Spicherer Höhen Wanderung (Frankreich) | 21.10.2018

Spicheren (deutsch Spichern) ist eine französische Gemeinde mit 3225 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie befindet sich direkt an der deutsch-französischen Grenze. Der Ort wurde in Deutschland und Frankreich bekannt, weil Spicheren Schauplatz der Schlacht bei Spichern des Deutsch-Französischen Kriegs von 1870/71 war.

Nach der Eingliederung Elsaß-Lothringens im Jahr 1871 errichteten die Preußen fünf Denkmäler auf den sogenannten “Spicherer Höhen”. Zwei Friedhöfe erinnern an die über tausend Toten der Schlacht bei Spicheren. Im Jahr 1934, nachdem die Region seit 1919 wieder zu Frankreich gehörte, wurde das 15 Meter hohe Kreuz zu Ehren der am 6. August 1870 gefallenen französischen Soldaten errichtet.

Quelle: Wikipedia.de

Und von hier aus starteten wir unsere Tour. Am Parkplatz vom „Croix du Souvenir Français “ in der Rue des Hauteurs (F-57350 Spicheren).

Wir gehen am Restaurant „Woll“ vorbei über das ehemalige Schlachtfeld zu den einzelnen Ehren- und Denkmälern. Folgt man dem Berg hinab, an Weidefeldern vorbei, gelangt man zu den „Saar Alpakas“. Hat man sich an den flauschigen Huftieren sattgesehen (Zitat Frauchen : „Ach, wie süß“) geht es weiter, wieder den bewaldeten Berg hoch, durch den Fôret communale de Spicheren bis hin zum Panzerdenkmal M24 Chaffee, wo wir auch wieder an unserem Startpunkt angelangt sind. Insgesamt waren wir knappe 6 km unterwegs und haben 110 Höhenmetern gemeistert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.