Bergehalde Jägersfreude/Grühlingstraße – Rußhütte | 25.11.2018

65 Meter hoch, ragt der Spitzkegel der Bergehalde Jägersfreude / Grühlingstraße hoch.
Die Bergehalde und der Schlackenberg gehörte zu der früheren Grube Jägersfreude.
1994 erhielt dieser das sichtbare Haldenkreuz.
Im Rahmen des Projektes “Regionalpark Saar” wurden 14 Steinstufen mit Teilen des
Gedichts “Die Kinder der Toten” von Elfriede Jelinek, auf dem Weg zur Aussichts-
plattform auf den Gipfel verlegt.

Quelle: Homepage Saarland.de
Halde Schlackenberg Grühlingstraße


Wir haben am Waldparkplatz, an der L 127 im Ortsteil Rußhütte peparkt.
Dort gegenüber ging es durch den Wald, über die “Fischbach” und über die
Eisenbahnbrücke, immer den Weghinauf zum Schlackenberg.
Ein gemütlicher Sonntagnachmittagsspaziergang für Gipfelstürmer und Weitgucker …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.