Kirkeler Burg |  Burgruine | 01.05.2018

Die Burg Kirkel, eigentlich eher eine Burgruine, steht auf einem freistehenden
Buntsteinfelsen im Ortsteil Kirkel-Neuhäusel. Der 92 Meter hohe Burgfried wird heute als Aussichtsturm genutzt.


Gastronomie ist vorhanden, ebenso befindet sich das Heimatmuseum am Aufstieg zum Burgfelsen.
Es empfiehlt sich am Wanderparkplatz “Kirkeler Tafeltour” an der Limbacher Straße zu parken,
da die Zufahrtsstraße zur Burg eng begrenzt ist und wenig Parkmöglichkeiten bietet.

Lucas Tipp:

Der jährlich stattfindende “Kirkeler Burgsommer” ermöglicht Groß´und Klein eine Zeitreise in die Vergangenheit.
Wie wurde im Mittelalter gelebt und gearbeitet? Ein Blick über die  Schultern von Ritter, Knappen, Schmiede und Bildhauern u.v.m. ist in dieser Zeit möglich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.